Dackel mit Besetzungscouch

Der glückliche Dackel auf der Couch gehörte Marlon Brandos Großmutter und hatte den Namen Kurtze Beiner. Oma Elizabeth Myers soll es ziemlich peinlich gewesen sein, dass auch Photos von Marlon in einem Bademantel gemacht wurden, welcher ihr gehörte.

Marlon Brando (1949) mit Dackel “Kurtze Beiner”
Marlon Brando (1949) mit Dackel “Kurtze Beiner”

Die Bilder wurden vom Photografen Ed Clark für das LIFE Magazine aufgenommen. Die meisten davon wurden aber dort nie veröffentlicht. Erst aus Anlass des zehnten Todestages von Marlon Brando (* 3. April 1924 in Omaha, Nebraska; † 1. Juli 2004 in Los Angeles, Kalifornien) wurden 20 Bilder des damals 25-jährigen Schauspielers auf LIFE.com veröffentlicht. Nicht nur die drei Fotos mit „kurtze Beiner“ sind sehenswert…

Marlon Brando (1949) mit Dackel "Kurtze Beiner"
Marlon Brando (1949) mit Dackel “Kurtze Beiner”

Fundstelle: Marlon Brando: Early Photos of a Legend in the Making [Time.com]

„I have always known what I wanted, and that was beauty… in every form.“

Auch Joan Crawford hatte bekanntlich guten Geschmack. Auf dem Bild sieht man sie mit den Hunden Baby und Bübchen. Bübchen war einer von zwei Dackeln ihres zweiten Ehemannes Franchot Tone.

Joan Crawford (1937) mit den Dackeln Baby und Bübchen
Joan Crawford (1937)

Fundstellen:

Dachshund Dearest [The Long and Short of it All: A Dachshund Dog News Magazine],

Joan Crawford: Mrs. Tone at Home [The Best of Everything – A Joan Crawford Encyclopedia]

Das könnte Sie auch interessieren:
Filtern nach
Post Page
Dackel Feuilleton
Sortieren nach
Royaler Dackel des dänischen Königshauses

Dackel mit Krone

„Sie sind lustig. Sie sind klug. Sie nehmen nicht so viel Platz weg, und man bekommt sozusagen einen kompletten Hund in der Größe eines halben Hundes.“

999

Andy Warhol mit seinem Dackel Archie (1973)

Dackel mit Pop Art

Berühmte Dackelbesitzer finden sich nicht nur in Königshäusern oder in Hollywood, auch einige Künstler waren den Dachshunden verfallen…

998

brauner Tigerdackel (kurzhaar) | Postkarte von 1913

Über Tigerdackel

Als Tigerdackel bezeichnet man in seltener Unlogik Teckel, deren Fellfarbe in unregelmäßig ausgebildeten Flecken aufgehellt ist. Leopardendackel, Marmordackel oder was auch immer wäre besser geeignet, als nun ausgerechnet jene Dachshunde, die gerade keinerlei Streifen in der Fellfarbe aufweisen (im Gegensatz zu den tatsächlich gestreiften so genannten „gestromten” Dackeln), als Tigerdackel zu bezeichnen.

997

Zwergdackelwelpen | F-Wurf von Hatschepsut

Dackelbilder 1

Die schönsten Dackelbilder aus unserer Zuchtstätte

996