Zum Inhalt springen

Dackel Feuilleton

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress

Entscheidungen

Im niederländischen Gelderland lebt, heute (2016) im stolzen 93. Jahr, eine würdige Dame in einem ehemaligen Gesindehaus. Sie blickt auf ein langes, erfülltes und von vielen Teckeln begleitetes Leben zurück.

Zum 157. Geburtstag wieder einen Vornamen!*

Als ich vor einiger Zeit endlich die Originalausgabe von „Der Dachshund“ des Emil Ilgner (Verlag von J. Neumann, 1896) erstehen konnte stutze ich gleich bei der dritten Abbildung eines Teckels der damaligen Jetztzeit auf Seite 10, denn dort war als Bildunterschrift zu lesen „Schlaula – Reinecke (schwarz mit rostbraun) Besitzer R. Benda, Biesenthal“.
Wann sollte mein Dackel kastriert werden?

Gar nicht.

Eine Kastration fördert fast sicher das Auftreten von Hämangiosarkomen, den berüchtigten Milztumoren. Auch bezüglich Kreuzbandrissen scheint bereits festzustehen, dass diese Verletzung bei kastrierten Tieren deutlich häufiger vorkommt. Ziemlich klar ist inzwischen auch der Zusammenhang zwischen der Kastration und einer häufigen Störung bei älteren Hunden, der Schilddrüsenunterfunktion. | mehr

error: Content is protected !!